Vorheriges Portrait

Fenster schließen

Nächstes Portrait

Maximinus I. Thrax

Denar des Maximinus I. Thrax


Wichtige Daten:
 

zw. 172 und 180

... wird Maximinus in Thrakien oder Moesia Inferior von "niederer Herkunft" geboren, angeblich Sohn des Goten Micca und der Alanin (H)ababa - dass heißt, dass die "Quellen" bezüglich des Maximinus offenbar garnichts wissen! Und der Beiname "Thrax" ist erst seit Ende des vierten Jahrhunderts bezeugt!

um 215(?)

Heirat mit PAULINA ; Geburt des Sohnes MAXIMUS

Feb./März 235

Bei einem Aufenthalt in Mainz werden der amtierende Kaiser SEVERUS ALEXANDER und seine Mutter IULIA MAMAEA von meuternden Soldaten ermordet. Der nach vorherigen militärischen Erfolgen als Ausbilder von Rekruten für einen geplanten Germanenfeldzug tätige Maximinus wird von den Soldaten als Augustus proklamiert. Name: IMPERATOR CAESAR CAIUS IULIUS VERUS MAXIMINUS PIUS FELIX INVICTUS AUGUSTUS PROCONSUL PATER PATRIAE

25.03.235

Aufnahme in alle Priesterkollegien, PONTIFEX MAXIMUS

Frühjahr 236

Tod der Ehefrau Paulina

235 - 236

Feldzug in Germanien

ab 236

Kämpfe gegen Sarmaten und Daker

zw. 07.01. und 16.05.236

Maximinus' Sohn Maximus wird zum Caesar ernannt

Anf.(?) Jan. 238

Es kommt wegen der von Maximinus' erhobenen Steuern zu einem Aufstand in Africa. Nach Ermordung des Finanzprokurators wird der von Maximinus als Proconsul in Africa ernannte GORDIANUS I zusammen mit seinem Sohn GORDIANUS II zu neuen Kaisern ausgerufen.

Mitte(?) Jan. 238

Nach Ermordung des Maxminus treuen Prätorianerpräfekten Vitalianus werden die beiden neuen Augusti vom Senat anerkannt. Der Senat gründet ein Gremium von 20 Männern zum Schutz des römischen Reiches gegen Maximinus (XX viri reipublicae curandae). Maximinus und sein Sohn Maximus werden zu Staatsfeinden erklärt.

ca. 20.01.(?) 238

Der Maximinus treue Statthalter von Numidia - Capellianus - entsendet die Legio III Augusta zur Bekämpfung der Gordiane. In der Schlacht findet Gordian II den Tod. Als Gordian I dies erfährt, begeht er Selbstmord.

Ende Jan./Anf.Feb. 238

Die Senatoren BALBINUS und PUPIENUS - Mitglieder der "XX viri" - werden durch den Senat zu gleichberechtigten Kaisern ernannt. Dabei soll der militärische erfahrenen Pupienus den Kampf gegen Maximinus leiten, während Balbinus die Staatsgeschäfte führt. Maximinus zieht mit seinen Truppen in Richtung Rom bis Aquileia, das von ihm belagert wird.

Mitte Apr. 238

Zusammen mit seinem Sohn wird Maximinus von seinen eigenen Soldaten bei Aquileia erschlagen; es folgt die damnatio memoriae für beide

 


Links:
 

Imperium Romanum

Wikipedia