Vorheriges Portrait

Fenster schließen

Nächstes Portrait

Trebonianus Gallus

Antoninian des Trebonianus Gallus


Wichtige Daten:
 

um 206

Geboren als Sohn des Caius Vibius Veldumnianus

ca. 230

Geburt des Sohnes VOLUSIANUS

250

Goten und Karpen überschreiten die Grenzen. Als Statthalter von Moesien bekämpft Trebonianus Gallus die eindringenden Truppen erfolgreich.

1. Halbjahr 251

Bei Abrittus geraten die amtierenden Kaiser TRAIANUS DECIUS und sein Sohn HERENNIUS ETRUSCUS mit ihren Truppen in einen Hinterhalt der Goten. Bei den Kämpfen fallen beide. Trebonianus Gallus wird daraufhin von seinen Truppen zum neuen Kaiser proklamiert. Name: IMPERATOR CAESAR CAIUS VIBIUS TREBONIANUS GALLUS PIUS FELIX INVICTUS AUGUSTUS PONTIFEX MAXIMUS PATER PATRIAE PROCONSUL

Mitte 251

Trebonianus Gallus handelt mit den Goten einen Vertrag aus, der diesen die Rückkehr in die Heimat und die Mitnahme der Beute erlaubt. Außerdem verpflichtet er sich zu jährlichen Tributzahlungen, um künftige Überfälle zu verhindern. Danach kehrt er nach Rom zurück und adoptiert HOSTILIANUS, der als Sohn des Traian Decius und ernannter Caesar eigentlich die Macht zu übernehmen hätte. Sein Sohn Volusian wird ebenfalls zum Caesar ernannt.

vor 15.07.251

Hostilian stirbt in Rom an der Pest. Auch er unterfällt der damnatio memoriae. Trebonianus Gallus ernennt darauf seinen Sohn VOLUSIANUSzum Augustus.

252

In Rom wütet weiterhin die Pest. Die Sassaniden beginnen unter Shapur einen Feldzug gegen die Provinzen Roms im Osten. AEMILIANUS wird zum Statthalter der Provinz Moesia ernannt und verweigert dem Gotenkönig Kniva eine Erhöhung der Tributzahlungen.

Anfang 253

Die Sassaniden unter Shapur greifen Syrien an und besiegen ein römisches Heer.

Aemilianus zieht mit seinen Truppen gegen die Goten und kann diese besiegen. In der Folge wird er von seinen Soldaten zum Kaiser ausgerufen. Aemilian zieht dann gegen Rom, um Trebonianus Gallus und Volusianus zu stürzen. Trebonianus Gallus sammelt seine Truppen und ruft auch VALERIANUS, den Kommandeur der oberrheinischen Truppen zu Hilfe

August 253

Trebonianus Gallus wird bei Interamna von den Truppen Aemilians besiegt und auf der Flucht zusammen mit seinem Sohn Volusian von den eigenen Soldaten ermordet. Es folgen damnatio memoriae für beide und (unter Valerian?) consecratio.

 


Links:
 

Imperium Romanum

Wikipdia