Vorheriges Portrait

Fenster schließen

Nächstes Portrait

Valeriarius I

Antoninian des Valeriarius I


Wichtige Daten:
 

um 200

Geburt als Sohn namentlich nicht bekannter Eltern - jedoch angeblich "von vornehmer Abstammung". Name: PUBLIUS LICINIUS VALERIANUS

?

An unbekanntem Datum heiratet Valerian MARINIANA , die ihm zwei Söhne - u.a. 218 den späteren Kaiser GALLIENUS - gebar und bereits vor 253 verstarb.

Anfang 253

Valerianus wird als Kommandeur der oberrheinischen Truppen vom amtierenden Kaiser TREBONIANUS GALLUS gegen den revoltierenden AEMILIANUS zu Hilfe gerufen.

August 253

Trebonianus Gallus wird bei Interamna von den Truppen Aemilians besiegt und auf der Flucht zusammen mit seinem Sohn Volusian von den eigenen Soldaten ermordet. Aemilian wird kurz darauf vom Senat als neuer Augustus anerkannt. Als sich die Nachricht von Tod des Trebonianus Gallus verbreitet, wird Valerian von seinen Soldaten zum Kaiser ausgerufen. Name: IMPERATOR CAESAR PUBLIUS LICINIUS VALERIANUS PIUS FELIX INVICTUS AUGUSTUS PONTIFEX MAXIMUS PATER PATRIAE PROCONSUL

Sept./Okt. 253

Aemilianus zieht mit seinen Truppen Valerian entgegen und wird - angesichts der Übermacht von Valerians Truppen - von den eigenen Soldaten bei Spoletium ermordet.

Nach Valerians Ankunft in Rom wird sein Sohn Gallienus vom Senat zunächst zum Caesar ernannt und kurz darauf (vor dem 22.10.253) zum Augustus für den Westen erhoben. Valerian ist als Augustus für den Osten zuständig.

254

Valerian bricht zu einem Feldzug gegen die Sassaniden auf und kann in der Folge von Persern besetzte Gebiete zurückerobern. Ende 254 schlägt Valerianus einen Aufstand des URANIUS ANTONINUS in Emesa nieder.

257

Beginn der Christenverfolgung: zunächst wurde in einem ersten Edikt ein Versammlungsverbot erlassen, danach erfolgt ein zweites Edikt, wonach kirchliche Amtsträger, die einen Gottesdienst feiern, sofort hingerichtet werden sollen.

259

Heeresreform des Gallienus: Gründung einer berittenen Eingreiftruppe, die schnell innerhalb des Reiches verlagert werden konnte. Diese Truppe wird von Aureolus geführt.

Juni 260

Valerian wird in einer Schlacht bei Edessa von den Persern vernichtend geschlagen. Er wird gefangen genommen und muss König Shapur I bis zu seinem Tod als Sklave dienen.

262 (?)

Valerian stirbt in persischer Gefangenschaft

 


Links:
 

Imperium Romanum

Wikipdia