Vorheriges Portrait

Fenster schließen

Nächstes Portrait

Julianus II Apostata

Ae des Julianus II Apostata


Wichtige Daten
 

Mai/Juni ca. 231

Julianus II wird in Constantinopel als Sohn des Iulius Constantius und einer Frau namens Basilina geboren. Sein Vater ist ein Sohn aus der Verbindung zwischen CONSTANTIUS CHLORUS und THEODORA und damit ein Halbbruder des CONSTANTINUS I.

Trotz seiner christlichen Erziehung wendet er sich nach intensiven philosophischen Studien etwa 351/352 heimlich vom Christentum ab und tritt zum Heidentum über.

Ende 354

Julians Halbbruder CONSTANTIUS GALLUS wird auf der Insel Flamona bei Pola hingerichtet.

06.11.355

Julianus II wird zum Caesar für Gallien, Britannien und Spanien erhoben. Name: FLAVIUS IULIANUS NOBILISIMUS CAESAR. Gleichzeitig erfolgt die Heirat mit Helena, der Schwester des
CONSTANTIUS II.

356-359

Julianus II bewährt sich in den Kämpfen zur Sicherung der Rheingrenze

Anfang 360

Die Truppen des Schapur II fallen Anfang des Jahres erneut in Mesopotamien ein. Der amtierende Augustus - Constantius II - begibt sich deshalb an die Ostfront. Fast gleichzeitig wird Iulianus II in Lutetia (Paris) zum Augustus ausgerufen. Name: IMPERATOR CAESAR DOMINUS NOSTER FLAVIUS CLAUDIUS IULIANUS PIUS FELIX INVICTUS AUGUSTUS PONTIFEX MAXIMUS PATER PATRIAE PROCONSUL.

361

Constantius II überschreitet den Euphrat und kehrt dann im Sommer nach Antiochia zurück. Von hier bricht er zu einem Feldzug gegen Iulianus II auf.

03.11.361

Constantius II stirbt nahe Tarsos. Julianus II ist damit alleiniger Augustus. Name: VICTOR AC TRIUMPHATOR PERPETUUS SEMPER AUGUSTUS, RESTITUTOR LIBERTATIS, LIBARATOR ORBIS ROMANI, CONSERVATOR MILITUM ET PROVINCIALUM, PRINCEPS IUVENTUTIS etc.

26.11.361

Bischof Georgios kehrt nach Alexandria zurück - und wird dort am 24.12.361 gelyncht

11.12.361

Julianus II zieht in Konstantinopel ein und erlässt erste Toleranzedikte

04.02.362

Edikt über Rückgabe des Tempelguts in Alexandria

21.02.362

Athanasius kehrt nach Alexandria zurück, von wo er am 24. Okt. 362 wieder vertrieben wird.

17.06.362

Mit einem Edikt über die Lehrtätigkeit wurden alle christlichen Lehrer entlassen. Schüler mit christlichem Glauben durften allerdings immer noch die Schule besuchen.

22.10.362

Brand des Apollontempels von Daphne

24.10.362

Athanasius wird aus Alexandria wieder vertrieben.

05.03.363

Julianus bricht aus Alexandria zu einem wenig erfolgreichen Kriegszug gegen die Perser auf.

in der Nacht vom 26. zum 27.06.363

Beim Rückzug der Truppen entlang des Tigris wird Julianus am 26.06.363 in ein Gefecht von einer feindlichen Lanze getroffen und stirbt an dieser Wunde bei Maranga am Tigris noch in der Nacht vom 26. zum 27.06.363. Es folgt die consecratio: DIVUS IULIANUS. Bald nach seinem Tod bekommt Julianus wegen seiner Bemühungen um die Wiedereinführung der alten Kulte den Namenszusatz "Apostata" (griechisch für "der Abtrünnige").

Da mit Julianus der letzte Vertreter der constantinischen Familie gestorben war wurde von den kommandierenden Offizieren vor Ort ein Offizier aus Pannonien namens IOVIANUS zum neuen Augustus erhoben.

 


Links:
 

Imperium Romanum

Wikipedia