Vorheriges Portrait

Fenster schließen

Nächstes Portrait

Magnus Maximus

 


Wichtige Daten
 

?

Geburtsdatum, Geburtsort und Abstammung des Magnus Maximus sind unbekannt. Angeblich stammt er aus Spanien und ist "niederer Herkunft".Unter dem Vater des späteren Kaisers THEODOSIUS soll er sowohl in Britannien als auch in Africa gedient haben.

ca. 380

FLAVIUS VICTOR wird als Sohn des Magnus Maximus geboren.

Anf. 383

Magnus Maximus wird als orthodoxer Christ getauft.

Frühjahr 383

Magnus Maximus wird in Britannien zum Augustus ausgerufen. Name: DOMINUS NOSTER MAGNUS MAXIMUS PIUS FELIX AUGUSTUS.

Mitte 383

Noch während des Beginns eines Feldzugs gegen die Alamannen in Rätien bekommt der amtierende Augustus GRATIANUS Nachricht von der Usurpation des Magnus Maximus. Unverzüglich setzt er sein Heer in Richtung Lutetia (Paris) in Marsch, da Magnus Maximus bereits in Gallien einmarschiert war.

25.08.383

Als ihm sein Heer die Gefolgschaft verweigert flieht Gratianus Richtung Italien, wird jedoch bei Lugdunum (Lyon) von Andragathius, einem Heerführer des Magnus Maximus, gefangen und getötet. Gratians Halbbruder VALENTINIANUS II ist weiterhin Herrscher in Illyrien, Italien und Africa. Kaiser Theodosius muss Magnus Maximus als Augustus in Gallien, Hispanien und Britannien zunächst anerkennen.

384

Flaivius Victor wird er von seinem Vater zum Augustus erhoben.

Sommer/Herbst 387

Magnus Maximus fällt mit seinem Heer in Italien ein. Valentinianus II flieht daraufhin nach Thessaloniki.

Frühjahr 388

Theodosius marschiert mit seinem Heer gegen die Truppen des Magnus Maximus und besiegen diesen Mitte des Jahres in Schlacht bei Poetovio (Ptuj/Slovenien). Magnus Maximus flieht daraufhin nach Italien.

28.07. oder 28.08.388

Magnus Maximus wird in Aquileia gefangen genommen und hingerichtet. Er unterfällt der damnatio memoriae. Theodosius sendet danach seinen magister equitum Arbogast nach Gallien, um den Sohn des Magnus Maximus ebenfalls gefangen zu nehmen. Dieser wird nach der Festnahme im August oder September ebenfalls hingerichtet und unterfällt wie sein Vater der damnatio memoriae.

 


Links:
 

Wikipedia